Kunstbetrachtung setzt Veränderungsprozesse
in Gang und transformiert das Mindset

»Die Kunst ist ein Werkzeug zur Erforschung der inneren Realität.«
Yuval Noah Harari
(Historiker, Bestsellerautor)

»Der Erfolg einer Intervention hängt vom inneren Zustand des Intervenierenden ab.«
Bill O’Brain
(CEO der Hannover
Insurance Group)

Die Herausforderungen der Gegenwart sind in der heutigen Wirtschaftswelt nicht nur mit den aus der Vergangenheit gelernten Erfahrungen zu bewältigen. Daher stammen innovative und visionäre Lösungen oftmals aus intuitiven, teils als »genial« beschriebenen Erkenntnisse. Den Zugang zu diesem intuitiven Wissen, welches zu Innovationen und Transformationen führt, kann bei der achtsamen Kunst­betrachtung entdeckt und trainiert werden.

Unser innovativer Ansatz verbindet die Methode des »presensing« von Prof. Dr. C. Otto Scharmer mit achtsamen Kunstbetrachtung und Kunstbesprechung. Die von C.O. Scharmer entwickelte Methode des »presencing« bezeichnet die Fähigkeit in der Gegenwart (presence) die Zukunfts­potenziale zu erspüren (sensing) und daraus zu lernen bzw. zu handeln.


eloQue - Sprache der Kunst
#sprachederkunst
Natalia Gershevskaya und Bettina Zippel
© 2022 Contact Us